Goldschmiede
Karl Pfefferle 

Corona

 

Liebe Kunden,

in dieser besonderen Situation, in der wir uns alle gerade befinden, versuchen wir das richtige Gleichgewicht zu finden zwischen dem besten Verhalten, um die Schwächsten in unserer Gesellschaft zu schützen und einem angemessenen Arbeitseinsatz zur Befriedigung eines unserer Grundbedürfnisse: sich zu schmücken!

Wir haben uns entschieden, bis auf weiteres nur nach einer vorherigen terminlichen Vereinbarung zu öffnen. So vermeiden wir ein Gedränge in unserer Goldschmiede und sind optimal auf Ihren Besuch vorbereitet.

Dabei versuchen wir eine größtmögliche räumliche Distanz zu halten und bemühen uns, den zeitlichen Rahmen auf ein Minimum zu beschränken. Zusätzlich zur Maskenpflicht haben wir eine Schutzscheibe am Beratungstisch installiert.

Obwohl wir in normalen Zeiten großen Wert darauf legen, unsere Kunden in einem persönlichen Gespräch kennen zu lernen und Aufträge mit ihnen von Auge zu Auge zu besprechen, besteht nun die Möglichkeit sich per Telefon, Email oder auch Videokonferenz auf die Entfernung beraten zu lassen. Nach vollbrachter Schmiedearbeit empfehlen wir, sich die Schmuckstücke schicken zu lassen (versichert und verfolgbar) – damit haben wir bisher ausschließlich gute Erfahrungen gemacht.

Sprechen Sie mich einfach an und wir überlegen gemeinsam, mit welcher Strategie wir uns alle am wohlsten fühlen.

Denn: besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, aber es wird auch wieder eine Zeit geben nach „der Krankheit“ (wie mein 3-jähriger Sohn den Virus hochtrabend bezeichnet)

Karl Pfefferle